Filmwoche

Kroatische Filme im programmkinorex Darmstadt

Donnerstag, 12. September 2019: Sve najbolje („Nur das Beste“)

Freitag, 13. September 2019: Imena višnje („Ungiven“)

Samstag, 14. September 2019: Sve je bio dobar san („Alles war ein guter Traum“)

Sonntag, 15. September 2019: Šegrt Hlapić („Die Abenteuer des kleinen Schumachers Lapitch“)

Eintritt: jeweils 7 EUR, ermäßigt: 6 EUR

In Zusammenarbeit mit dem programmkino rex in Darmstadt präsentieren wir kroatische Filme verschiedener Genres. Im Vorabend- und Abendprogramm bietet sich die Gelegenheit kroatische Kinohits und Klassiker zu genießen. Auch ein Kinderfilm ist im Programm. Alle Filme sind deutsch oder englisch untertitelt.

Zu den Filmen, die ausgestrahlt werden, gehören:

„Nur das Beste“ (Sve najbolje)

Eine romantische Komödie von Snježana Tribuson, in der sich das Schicksal einiger einsamer Personen einige Wochen vor Weihnachten überschneidet. Eine einsame Konditorin verliebt sich in einen attraktiven Maler. Eine weltweit erfolgreiche Opernsängerin, enttäuscht in die Liebe, verguckt sich in ihren Kollegen, einen charismatischen Bariton aus Spanien, der sich gerade von einem Ehedrama erholt. Eine Gruppe von Kakerlaken, Honigkuchen und eine Opernarie spielen wichtige Rolle im gegenseitigen Näherkommen aller Beteiligten.

„Ungiven“ (Imena višnje)

Das aus Bosnien stammende ältere Ehepaar Kata (Nada Đurevska) und Slavko (Ivo Gregurević) kehrt in ihr vom Krieg gezeichnetes Dorf zurück. Während aller vier Jahreszeiten verfolgen wir den groben Alltag des Paares. Von Tag zu Tag verhält sich Kata immer absurder und verlorener. Anstatt ihr zu helfen, wird Slavko hart und aggressiv, stellt jedoch später fest, dass seine Frau schwer krank ist. Seine Einstellung zu ihr verändert sich vollkommen. Am Ende erfüllt er ihren Wunsch und pflanzt vor dem Haus einen Kirschbaum (kroat. „višnja“).

„Alles war ein guter Traum“ (Sve je bio dobar san)

Der schockierende, intime und bewegende Dokumentarfilm von Branko Ištvančić „Alles war ein schöner Traum – Le Frenchie de Vukowar“ befasst sich mit den Ereignisse des Krieges in Kroatien und der Ankunft des französischen Freiwilligen Jean-Michel Nicolier in Vukovar. Seine Lebensgeschichte wird mit Hilfe zahlreicher Kriegsbilder und durch Gespräche mit seiner Mutter und seinem Bruder dargestellt.

„Die Abenteuer des kleinen Schuhmachers Lapitch“ (Šegrt Hlapić)

Der kleine, verwaiste Junge Lapitch ist den Launen des Schuhmachers Scowler ausgesetzt. Dieser arbeitet gerade an einem Paar roter Stiefel für einen reichen Kunden, doch sie geraten ihm viel zu klein. Und Lapitch muss die Schuld dafür tragen. Der Junge schnappt sich kurzerhand die Stiefel, die ihm wunderbar passen, und nimmt Reißaus. Gemeinsam mit seinem treuen Hund Bundaš erlebt Lapitch zahlreiche Abenteuer und freundet sich dabei mit dem Zirkusmädchen Gita an.

 

 

Mit freundlicher Unterstützung durch: